🇨🇭 ZFEB+: Zoll & Aussenhandel im Fokus
#Expertise   #Workshop   #Beratung   #Seminare   #Inhouse   #Prozesse                                                


#Inhouse-Workshop  #Firmenspezifische Seminare

Praxisorientiert, Kompetenzorientiert - faire KMU-Konditionen - direkt vor Ort


Wir führen Ihre Mitarbeiter zum aktuellen Wissensstand im Bereich internationale Geschäftsabwicklung und unterstützen Sie bei der Umsetzung der Aussenhandelsprozesse. Dabei arbeiten wir nach praxiserprobten kompetenzorientierten Unterrichtsmethoden der Erwachsenenbildung.

  • Die Anliegen Ihres Unternehmens werden massgeschneidert und firmenspezifisch aufbereitet 
  • Ihre Mitarbeitenden erhalten eine zielorientierte Ausbildung zu Zollthemen
  • Ausbildung durch didaktisch ausgebildete und branchenerfahrener Person, die nicht nur das Zollrecht, sondern auch betriebswirtschaftliche Fragestellungen beherrscht
  • Topaktuelle Zollthemen werden auf den Punkt gebracht 
  • Berücksichtigung von unternehmerischen Risiken und betriebswirtschaftlichen Themen
  • Zahlreiche Praxisbeispiele
  • Sofortige Umsetzung in die Berufspraxis ist garantiert
  • inklusive Ausbildungszertifikat
  • Lernkontrolle nach Vereinbarung

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme, um Ihnen ein massgeschneidertes Angebot zu unterbreiten.



Empfehlung: firmenspezifisches Seminar Warenursprung

Inhalte: 

  • Sie lernen, die verschiedenen Formen des Warenursprungs (Wissens, präferenzielle und nicht- präferenzieller Warenursprung) zu unterscheiden
  • Sie erkennen die Bedeutung der Freihandelsabkommen für die Schweiz sowie international tätige Unternehmen
  • Sie setzen sich mit Ihren firmenspezifischen Praxisfällen und der Anwendung von Präferenzzollsätzen auseinander
  • Sie sind sich über die die Folgen bei Nichteinhaltung der Vorschriften bewusst
  • Sie wissen, wie die Berechnung und Festlegung des präferenziellen Warenursprungs funktioniert
  • Sie kennen die formellen Anforderungen an Ursprungsnachweise (EUR 1, Rechnungserklärung, Lieferantenerklärung)
  • Sie wissen über die spezifische Anforderungen und Aufgaben der verschiedenen Unternehmensbereiche bei der Festlegung des Warenursprungs bescheid
  • Sie erkennen die Themen der firmenspezifischen Prozessgestaltung, inklusive Schnittstellen und Aufgabenbereiche
  • Sie haben die Gelegenheit,  die notwendigen Massnahmen für Ihr Unternehmen zu besprechen und die  "to do's" ausführlich mit professioneller Begleitung zu besprechen.


Umfang:  

  • 1/2 Tag oder Tagesseminar, je nach Vorbesprechung und firmenspezifischen Bedürfnisse


Zielsetzung:

  • Am Schluss des Seminars kennen Sie/Ihre Mitarbeitenden die Voraussetzungen zur Erlangung des präferenziellen Warenursprungs
  • Am Ende des Anlasses sind Sie/Ihre Mitarbeitenden in der Lage, die Anforderungen und Bedingung für die Anwendung von Zollreduktionen/Zollbefreiuungen geltend zu machen
  • Das Gelernte kann aufgrund maximaler Praxisorientierung direkt nach der Schulung angewendet und umgesetzt werden.


Warenursprung, Freihandelsabkommen, Zollpräferenzen