Customs & Trade: Trainer und  Berater🇨🇭
neutral  ✔  unabhängig  ✔   lösungorientiert  ✔  transparent   ✔  zielgerichtet  ✔                               


Exportkontrolle, Bewilligungsfrei, GKV, GKG, Dual Use Güter

Seminar Exportkontrolle von Dual Use-Gütern - direkt in Ihrem Unternehmen 


Praxis- und kompetenzorientiert, inklusive Umsetzungsbegleitung


Ist Ihre Ware bewilligungsfrei?

62% der Schweizer KMU wissen nicht, ob ihre Tätigkeit der Exportkontrollpflichten untersteht. Dabei sind Sanktionen und Embargos eine wachsende Herausforderung für im Export tätige Unternehmen. Die Konsequenzen bei Nichtbeachtung kommen Unternehmen (meist rückwirkend) teuer zu stehen. Die Antwort: Ja, sie sind immer betroffen! Nur unterliegen Sie nicht immer Bewilligungspflichten. Sie müssen aber zwingend vier Prüfschritte vornehmen. Diese vier Prüfschritte werden Ihnen in in einem Inhouse-Training erklärt. Lernen Sie die Bedeutung des Satzes "bewilligungsfrei" auf der Exportdeklaration (Veranlagungsverfügung Export) kennen. In unserem Seminar erfahren Sie mehr zum Thema Exportkontrolle von Dual Use-Gütern, GKV und GKG.

Inhalte (Beispiel - individuelle Seminargestaltung nach Ihren Geschäftsfällen)

  • Dual Use-Gut oder nicht? Wie Sie Ihre Produkte klassifizieren
  • Pflichtanforderungen an exportierende Unternehmen
  • Die vier "W"s: Die vier Prüfschritte praxisorientiert umgesetzt
  • Unterscheidung der verschiedenen Rechtsgrundlagen und Anforderungen
  • Bedeutung der Exportkontrolle von Dual Use-Gütern, Sanktionen und Embargos für die Schweiz sowie international tätige Unternehmen
  • Hilfsmittel für der Umsetzung
  • Inhalte, Ziel und Zweck von End-User-Statements
  • Bewilligungsverfahren, zuständige Ämter, Kontakte
  • Folgen bei Nichteinhaltung der Vorschriften 
  • Wichtigste Gesetzesartikel und Rahmenbedingungen
  • Red Flag, GKG, GKV etc.
  • Formelle und operative Anforderungen an die Exportkontrolle sowie Umsetzungsmöglichkeiten
  • Spezifische Anforderungen und Aufgaben der verschiedenen Unternehmensbereiche in der Exportkontrolle von Dual Use-Gütern
  • Themen der firmenspezifischen Prozessgestaltung, inklusive Schnittstellen und Aufgabenbereiche
  • Gelegenheit, die notwendigen Massnahmen für Ihr Unternehmen zu besprechen und die "to do's" ausführlich mit professioneller Begleitung abzuleiten


Umfang 

  • 1/2 Tag oder Tagesseminar, je nach Vorbesprechung und firmenspezifischen Bedürfnissen


Zielsetzung

  • Am Schluss des Seminars kennen Sie/Ihre Mitarbeitenden die Voraussetzungen zur Erfüllung der Auflagen der Exportkontrolle.
  • Am Ende des Anlasses sind Sie/Ihre Mitarbeitenden in der Lage, die Anforderungen und Bedingungen für Ihr Unternehmen zu erkennen.
  • Das Gelernte kann aufgrund maximaler Praxisorientierung direkt nach der Schulung angewendet und umgesetzt werden.


Kosten


Unsere Leistungsgarantie

  • Die Anliegen Ihres Unternehmens werden massgeschneidert und firmenspezifisch aufbereitet.
  • Ihre Mitarbeitenden erhalten eine zielorientierte Ausbildung zu Zollthemen.
  • Ausbildung durch didaktisch ausgebildete und branchenerfahrene Person, die nicht nur das Zollrecht, sondern auch betriebswirtschaftliche Fragestellungen beherrscht.
  • Topaktuelle Zollthemen werden auf den Punkt gebracht.
  • Berücksichtigung von unternehmerischen Risiken und betriebswirtschaftlichen Themen
  • Zahlreiche Praxisbeispiele
  • Sofortige Umsetzung in die Berufspraxis ist garantiert.
  • Inklusive Ausbildungszertifikat
  • Lernkontrolle nach Vereinbarung


Erfahren Sie mehr zum Thema Exportkontrolle von Dual Use-Gütern, GKG, GKV und Bewilligungspflichten: